Über uns

Ärger über die bestehende Bedrohungslage, die ständigen Meldungen irgendeines Hacks bzw. irgendeiner Manipulation im Netz, sowie die hilflosen Apelle zur Sensibilisierung der Netzbenutzer in Bezug auf die Gefahren der Nutzung heutiger Informations- und Kommunikationssysteme bei gleichzeitigem Ausbau der digitalen Gesellschaft war Anlass zu Grundüberlegungen der IT5D-Technologie.

Man stellte sich die Frage "Warum Ingenieure und Informatiker nicht in der Lage sind, Hardware und Software so zu gestalten, dass diese von sich aus, die IT-Sicherheit gewährleisten?"  

Man hörte schon die Meinungen. Geht nicht, viel zu verschiedene Anforderungen. Zu komplex, fehlerfreie Software ist fast unmöglich zu entwickeln. Hundertprozentige Sicherheit gibt's nicht.

Ja, wenn man dieser Meinung folgt, kann nur Heilung helfen. So entstand vor einiger Zeit, während eines Spazierganges im Thüringer Wald die Ideen der Benutzung von sich ständig ändernden zufallsbestimmten Hyperräumen und der relativen Datenübertragung über unsichere Netze. Der echte Zufall soll alles beherrschen.   

SKIT5D - Schmalkalder Kompetenzteam für IT-Sicherheit in 5D

Das Schmalkalder Kompetenzteam für Informationssicherheit wurde vor einigen Jahren an der Fachhochschule Schmalkalden zur Erforschung, Entwicklung und Vermarktung der ganzheitlichen, mit Selbstheilungseffekten ausgestatten Technologie „IT-Sicherheit in 5D“ gegründet. Unter der Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. W. Rozek werden auf dessen Grundlage seitdem innovative Konzepte und applikative Prototypen analysiert und umgesetzt. Wie jeder weiß, hat sich die IT-Sicherheitskultur in den vergangenen Jahren enorm verändert und besitzt einen hohen gesamtgesellschaftlichen Stellenwert.

Das Forscherteam aus Informatikern, Ingenieuren und Wirtschaftswissenschaftlern hat sich daher zum Ziel gesetzt, auf der Basis neuartiger Verfahren, praxistaugliche Lösungen zu entwickeln, die die aktuelle und zukünftige Sicherheit gewährleistet.

Vor allem, um Überforderungen der Nutzer zu begegnen und das Vertrauen in das richtige, zuverlässige und sichere Funktionieren der IKT-Systeme zu stärken, sind laientaugliche und selbstheilende Techniken wesentliche Aspekte der Forschungstätigkeiten.

Forschungs- und Entwicklungsleitung IT-5D

Forschungsleiter/Chefentwickler:  Prof. Dr.-Ing. W. Rozek

Motto seiner Arbeit:
„Nur das Verlassen ausgetretener Wege schafft Innovationen. Begeht man einen neuen unbekannten Weg, so weiß man nie, ob er begehbar ist. Hat man Angst vor dem Versinken, so wird man sich nie aufmachen, das Ziel zu erreichen. Man wird nie erfahren, ob das Ziel je erreichbar ist.“  W.R., 01.01.2008

Team-Zitate...weiterlesen

<--Startseite